Home Ju-Jutsu Ju-Jutsu News Effektive Selbstverteidigung und Budospiele beim JKCS Goslar e.V.
Effektive Selbstverteidigung und Budospiele beim JKCS Goslar e.V. PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Judo-Karate-Club Sportschule Goslar e. V.   
Sonntag, 27. Mai 2012 um 18:56

Am 19. Mai 2012 fand im frisch renovierten Dojo der Judo-Karate-Club Sportschule Goslar e.V. ein Landesjugendlehrgang im Ju-Jutsu statt. Dabei fanden sich über 30 Teilnehmer um Referent Thomas Müller zum gemeinsamen trainieren und lernen zusammen.

Der LandesjugendlehrgangJu-Jutsu Kombinationen in der Selbstverteidigungbeim JKCS Goslar e.V. fand dieses Jahr erstmalig im Rahmen des 50-jährigen Vereinsjubiläums statt. Als Referent stand Thomas Müller (4.Dan JJ) zur Verfügung und begeisterte Jung und Alt. Thomas Müller ist Direktor Jugend im Deutschen Ju-Jutsu-Verband und seit kurzem als Landslehrreferent in Niedersachsen für die Trainerausbildung im Ju-Jutsu verantwortlich. Des Weiteren waren noch der Landesjugendreferent Rainer Sonntag (2. Dan JJ) und Ralf Drinkmann (4. Dan JJ) als Bezirksjugendreferent mit auf der Matte. Für Qualität war also gesorgt.

Schnell tobten sowohl die kleinsten Teilnehmer mit 6 Jahren genauso über die Matte wie auch die anwesenden Jugendtrainer mit zum Teil fast 50 Jahren. Man merkte schnell, dass ein LandesJUGENDlehrgang nicht nur für die Jugend ist, sondern auch für die verantwortlichen Vereinstrainer eine effektive und einfache Weiterbildungsmöglichkeit darstellt. Leider nutzen die anderen ortsansäßigen, bzw. benachbarten Vereine dieses hervorragende Angebot zur Weiterbildung und Weiterentwicklung ihrer Trainer und ihres Trainings nicht aus und glänzten mit Abwesenheit.

Mit einfachen aber effektiven Techniken führte Thomas Müller die Teilnehmer durch den dreistündigen Lehrgang. Durch seine spielerische Art Techniken zu vermitteln konnte er schnell die Teilnehmer für sich gewinnen. So konnte er sich kaum vorFreiwilligenretten, sofern er diese zur Vorführung seiner Techniken benötigte.

Erfreulich ist, dass die Ju-Jutsu Freundschaft zwischen dem MTV Wolfenbüttel und dem JKCS Goslar gestärkt wurde. Diese beiden Vereine engagierten sich mit starker Teilnahme an diesem Lehrgang. Organisator Niklas Martin war insgesamt mit diesem Lehrgang mehr als zufrieden und möchte dieses Event zu einem jährlich wiederkehrendem Ereignis ausbauen.

Auch vom Referenten gab es nur positive Resonanz zum Leistungsstand der Teilnehmer und den vorhandenen Räumlichkeiten. Einer Fortsetzung steht also auch von seiner Seite aus nichts im Wege.

Neben dem Jugendlehrgang fand vorab die Jugendvollversammlung des Bezirkfachverbands Ju-Jutsu in den Räumlichkeiten des JKCS Goslar e.V. statt. Dabei wurde der Goslarer Niklas Martin (Jugendwart JKCS Goslar e.V.) zum neuen stellvertretenden Ju-Jutsu-Jugendreferenten des Bezirks Braunschweig gewählt.

 
Copyright © 2018 jkcs-goslar.de. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
 

Sponsoren